Die Stundentafel für die Fachakademie für Sozialpädagogik legt Gesamtwochenstunden für die beiden Studienjahre in den einzelnen Fächern fest. Wie die Stunden auf die zwei Studienjahre verteilt werden, bleibt der jeweiligen Fachakademie überlassen. Die Aufteilung in der folgenden Tabelle gibt die Aufteilung an der Fachakademie in Höchstadt wieder.

 

Im Rahmen der Ausbildung zum / zur Erzieher/in gibt es:
Pflichtfächer (dazu gehören auch die Übungen), Wahlfächer und ein Zusatzfach.
Die nachfolgende Tabelle zeigt, welche Pflichtfächer im jeweiligen Studienjahr mit wieviel Unterrichtsstunden pro Woche vorgesehen sind:

 

Pflichtfächer

1. Studienjahr

2. Studienjahr

Pädagogik / Psychologie / Heilpädagogik

4

6

Sozialkunde / Soziologie

1

2

Mathem.-Naturwissenschaftl. Erziehung

-

2

Ökologie / Gesundheitserziehung

2

-

Recht und Organisation

1

1

Literatur- und Medienpädagogik

2

1

Englisch

1

2

Deutsch

2

2

Theologie / Religionspädagogik

2

1

Praxis- u. Methodenlehre mit Gesprächsf.

4

4

Kunst- und Werkerziehung

4

3

Musik- und Bewegungserziehung

4

3

Sozialpädagogische Praxis

6*

6*

*Im Fach Sozialpädagogische Praxis bezieht sich die Angabe nicht auf Unterrichtsstunden (45min), sondern auf Zeitstunden(60min). Diese Stunden werden in Form von verblockten Praktika eingebracht.

 

Pflichtfächer - Übungen

Insgesamt sind 6 Stunden Übungen in den beiden Studienjahren zu belegen (zum Beispiel 3 Stunden im 1.Studienjahr und 3 Stunden im zweiten Studienjahr).
Inhaltlich beziehen sich Übungen auf sozialpädagogische Arbeitsfelder oder auf ausgewählte Fachbereiche. Sie dienen der Vertiefung und der persönlichen und beruflichen Schwerpunktsetzung. Der Bezug zu einem Lernfeld, zu den Fächern, zu den Förderschwerpunkten (im Bildungs- und Erziehungsplan), zu ausgewählten Arbeitsfeldern oder Zielgruppen muss dabei deutlich werden.

 

Welche Übungen in einem Studienjahr von der Fachakademie angeboten werden, wird zu Beginn eines jeden Studienjahres bekannt gegeben. Die Studierenden entscheiden, nachdem die inhaltlichen Schwerpunkte der einzelnen Übungen vorgestellt wurden, welche sie belegen wollen.

 

 

 

Zusatzfach Mathematik

 

Das Fach Mathematik ist in die Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife einzubringen, sofern eine nicht auf bestimmte Studiengänge beschränkte Fachhochschulreife erworben werden soll. Es ist mit je drei Wochenstunden pro Studienjahr zu belegen.

 

Aktuelles

 

Wir wünschen allen eine ruhige Adventszeit und ein harmonisches Weihnachtsfest!

 

 

Studieren an einer Universität oder an einer Fachhochschule – ohne Ergänzungsprüfung?
Ja, das ist für Erzieher/innen möglich!

 mehr dazu