Die Wurzeln

Studierende der Fachakademie hatten im Sommer 1988 die Idee, auch nach Beendigung der Ausbildung untereinander Kontakt zu halten.

Aus gelegentlichen Treffs wird mit der Zeit eine festere Interessengemeinschaft, die im Herbst 1989 beschließt, einen eingetragenen Verein zu gründen. Gleichzeitig kommen zwei neue Zielsetzungen dazu: der Verein soll das Zusammenwirken von Fachakademie  und Praxisstellen unterstützen und sich für die Interessen von Erzieherinnen in der Öffentlichkeit einsetzen.

1994 werden die Aufgaben des Vereins durch eine Satzungsänderung erneut erweitert: der Verein will jetzt Freundes- und Förderkreis sein, das heißt, die Fachakademie wird auch in Form von Geld- und Sachspenden unterstützt.

Die Ziele

Der Verein will
+ Veranstaltungen und Projekte der Fachakademie ideell (z.B.: durch Mitarbeit) und materiell (z.B.: durch Geld- oder Sachspenden) unterstützen,
+ sich für berechtigte Interessen der Erzieherinnen und Erzieher in der Öffentlichkeit einsetzen,
+ den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen Studierenden, Lehrkräften, Praxisstellen und Vereinsmitgliedern fördern (zum Beispiel durch Veranstaltungen, die der Verein organisiert oder durch veröffentlichte Informationen über die Arbeit der Fachakademie).

Die Aktivitäten

+ Wir organisieren pro Jahr zwei bis drei Veranstaltungen (zum Beispiel Vorträge, Fortbildungen, Stammtisch).
+ Ehemalige Studierende besuchen den Unterricht und berichten aus erster Hand über die Arbeitspraxis und ihre Erfahrungen.
+ Des weiteren werden Anschaffungen der SMV und Projekte der Studierenden finanziell unterstützt.
+ Wir geben jährlich ein "Magazin" heraus, das Neues und Wissenswertes über die Akademie, die Ausbildung und die Berufspraxis von Erzieherinnen enthält und für die Studierenden einen Rückblick auf das abgelaufene Studienjahr darstellt.

WetterOnline
Das Wetter für
Höchstadt a.d.Aisch
mehr auf wetteronline.de

Aktuelles

Fortbildungsangebote für Praxisanleiter/innen
mehr dazu

Studieren an einer Universität oder an einer Fachhochschule – ohne Ergänzungsprüfung?
Ja, das ist für Erzieher/innen möglich!

 mehr dazu